Produkte im Test / Vorstellungen

Mhhhh lecker Lady Marmalade 🍓

-Unbezahlte Werbung, durch Nennung & Verlinkung der Marke-

Viele lieben es ja am Wochenende ( oder natürlich auch unter der Woche je nach Bedarf 😉 ) ein frisches Brötchen mit Marmelade zu genießen. Am besten noch warm <3. Wer gerne schlemmt, dem kann ich die leckeren Marmeladenaufstriche von Maintal empfehlen. Ganz besonders lecker ist die Hagebuttemarmelade, die natürlich auch nicht in den selbstgemachten Krapfen fehlen darf !. Maintal gibts in ganz vielen Lebensmittelgeschäften, wenn ihr mögt überzeugt Euch mal selbst. ❤

Backen / Desserts

Krapfen / Berliner ganz EASY :) Rezept

Faschingskrapfen Rezept

Für ca 16 Krapfen:

500 g Mehl
1 Würfel Hefe od. 1 P. Trockenhefe
200 ml Milch -lauwarm
10 g Salz
40 g Zucker
40 g Butter
1 Ei ( normal)
Frittieröl oder Palmin

Die Hefe in der Milch auflösen und mit etwas Zucker verrühren. Die Mischung 10 Minuten stehen lassen, bis die Hefe anfängt zu quillen.

Alle Zutaten, mit der Hefemischung ca. 10 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem nicht zu warmen Ort gehen lassen, ( Maximal 30 Grad) bis er sich verdoppelt hat. Vorher mit etwas Fett oder Öl bestreichen, damit er nicht austrocknet.

Nun ca. 50 Gramm schwere Kugeln formen und diese leicht platt drücken. Auf ein mit Mehl bestäubtes Blech setzen und wieder gehen lassen, bis sich die Kugeln verdoppeln.( ca 1 Std !) Ich gebe hierzu das Bleck bei 30 Grad in den Backofen.

Frittierfett auf ca. 160°C erhitzen. Die Berliner mit der Oberseite nach unten hineinlegen. Kurz warten, bis sich eine Kruste gebildet hat, danach umdrehen und so lange backen, bis die Unterseite goldbraun ist. Wenden und fertig backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Krapfen noch warm entweder in Zucker wälzen oder nach dem abkühlen mit Puderzucker bestäuben. Gefüllt wird traditionell in Franken mit Hiffenmarkmarmelade. Aber je nach Geschmack kann man mit einer Tülle auch andere Marmelade einspritzen.

Viel Spaß ! 😀