Allgemein

Leckere Gefro Gewürze /Produkte mit Natürlichen Zutaten

-unbezahlte Werbung-

Heutzutage greifen viele zu Tüten-Zutaten und fertig Päckchen. Bei #Gefro erhält man leckere Sachen mit natürlichen Zutaten und Kräutern aller Art. Und natürlich ohne Haushaltszucker.Was auch sehr zu empfehlen ist, ist die vegetarische Bolognesesoße !. Man schmeckt absolut keinen Unterschied zur Fleischvariante ! Richtig klasse.

Gestern habe ich in mein Chilli ein kleine Tütchen Tomatensuppengewürz eingerührt, das hat den letzten Pfiff gegeben. Also hier weiß man, was man hat 🙂 TOP

Kochen/Deftiges

Leckere Brotaufstriche 4 mal anders

baguette-397949_1280Hier habe ich für Euch mal 4 leckere Brotaufstriche zusammen getragen und wünsche Euch viel Spaß beim schlemmen 🙂

 

1. Variante: ( alle jeweils für 4-6 Portionen)

200g Räucherlachs

2 Lauchzwiebeln

1/2 Bund Dill

200g Dopperahmfrischkäse

1 EL flüssiger Honig

1 EL mittel scharfer Send

etwas Salz & Pfeffer

1 gekochtes Ei

 

Alles schön würfeln.

Frischkäse, Honig & Senf verrühren. Lachsmasse unterheben und mit Salz /Pfeffer abschmecken. Suchtgefahr !!!

Variante 2:

1 Dose Ananasbruschetta-508705_1280

100g Knollensellerie

200g Tomaten

1 Handvoll Basilikum

20g Kürbiskerne

4 EL Semmelbrösel

Saft von 1 Orange

Salz&Pfeffer

 

Ananas abtropfen lassen & den

Saft auffangen.

Alles andere würfeln, Basilikum in feine Streifen schneiden.

Unterheben…Kürbiskerne darüber streuen ( evtl. vorher anrösten) und mit 4 El von dem Ananassaft, Salz/Pfeffer und dem Orangensaft abschmecken.

Mit warmen Baguettebrot servieren.

 

Variante 3 :

1 kleine Stange Porree

1 reife Mango

80g gekochter Schinken

60 g Serranoschinken ( o.ä.) am Stück

200 g Frischkäse

Tabasco, Salz/Pfeffer

Alles würfeln – beim Porree alles bis auf das dunkle Grün am Stengel. Schinken jeweils ebenfalls würfeln.

Frischkäse glatt rühren und Mango & Porree unterheben. Alles in eine Schüssel geben und vorsichtig vermengen….mit Tabasco Salz/Pfeffer abschmecken.

 

Variante 4: ( Das ist meine persönliche Lieblingsvariante 🙂

150g gekochter Schinken ( dünn)

70g geriebener Gratinkäse

1 x Schmelzkäse

1/2 Stange Porree

1 gekochtes Ei – sehr fein gewürfelt

Sal&Pfeffer

Schinken in schmale Streifen oder Würfelchen schneiden. Ei dazu und den Porree ebenfalls würfeln und darüber geben.. 2x Prise Salz & Pfeffer dazu und den Schmelzkäse in die Masse eindrücken….auf das Baguette oder Brötchen schmieren…mit dem Gratinkäse bestreuen…..Ab in den Ofen. Bei 180 Grad Umluft ca. 12 Minuten.

Baguette

 

 

 

 

 

Backen / Desserts

Roggenbrötchen gesund & easy selbst gemacht

Roggenbrötchen

Hier habe ich für Euch ein super leckeres Rezept. Roggenbrötchen! Da weiß man was drin ist !

Was Ihr benötigt:

250 g Roggenmehl, Typ 980 oder 1050
250 g Weizenmehl, Typ 450 oder 550
1 TL Zucker
1 1/2 TL (Meer) Salz
3 EL Sonnenblumenöl
330 ml Milch, lauwarm
1 Würfel Hefe oder 1 Tütchen
Mehl, für die Arbeitsfläche

Knetet Euren Hefeteig und lasst diesen 15 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen. ( Alteternativ bei 40 /50 Grad im Backofen).

Danach knetet ihr auf Eurer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche nochmals kräftig Euren Teig durch ( ca. 5-8- Minuten).

Formt nun daraus Eure Brötchen (oder Stangen). Bepinselt nun das ganze mit etwas Wasser und lasst alles nochmals 30 Minuten bei 40 Grad alles schön aufgehen.

Dann die Brötchen / Baguette/Stangen oben leicht mit der scharfen Messerspitze einschneiden.

Bei 200 Grad 30 Minuten auf Umluft zu Ende backen. Fertig ist Euer selbst gemachtes leckeres Sonntagsfrühstück. Falls ihr Brötchen macht, werden es ca. 6-7 Stück aus diesem Teig.

Guten Appetit !

Backen / Desserts, Kochen/Deftiges, Produkte im Test / Vorstellungen

Es ist soweit …. Mein Ebook ist da !


ISBN :    GGKEY:QKNWTJFKC07


Endlich ist es soweit. Ihr könnt mein erstes Ebook „Trendbacken“ downloaden. 
Natürlich für umsonst und exklusiv bei +Google Play  verfügbar. 
Klickt einfach folgenden link:
Download Trendbacken

oder gebt im Google Playstore über Euer Tablet ect. einfach „Trendbacken“ ein. Würde mich sehr über Feedback freuen. Dann gibt es vielleicht auch weitere Ebooks :).

Alles Liebe, Eure Kristin / Girls with flavour !!!!


Kochen/Deftiges

Ramazan Pidesi / Türkisches Fladenbrot Rezept


Leckeres Fladenbrot – wer liebt es nicht? Hier mein Rezept für 2 Brote :



6 mittel große Gläser Weizenmehl 405
1 Glas lauwarme Milch
2 Gläser lauwarmes Wasser
2 El Butter ( keine Margarine)
1/2 El Salz
1 Frischhefe oder 1 Päckch. Trockenhefe
1 Eigelb zum bestreichen
Sesam/ Schwarzkümmel

Bereitet aus den oberen Zutaten Euren Hefeteig vor. Knetet ihn gut durch- nehmt ab und an wieder etwas Mehl zwischen Eure Finger.
Deckt die Schüssel ca. 30 Min mit einem Geschirrtuch ab und stell sie an einen warmen Ort.


Rollt den Teig dann ziemlich rund und groß auf einer bemehlten Fläche aus.
Lasst das ganze nochmal 20  min. stehen. Drückt mit dem Ende eines Kochlöffels ect. einige Löcher ca. 2 cm vom Rand entfernt in den Teig, sowie in das innere des Kreises und bestreicht das ganze mit dem Eigelb.

Streut zum Schluß Euren Sesam/Schwarzkümmel auf den Teig.


Im vorgeheizten Ofen auf 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen. Fertig !


Video ? Hier:

Lasst es Euch schmecken !!

Backen / Desserts

Weihnachtsplätzchen Rezepte


Hallo ihr lieben,

schon wieder ist es lange her das ich was gepostet habe, soviel momentan zutun, aber hier mal ein update meiner Weihnachtsplätzchen 2013 :

Butterplätzchen:

500 g Mehl
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
350 g Butter
2 Eigelb
1 Ei(er) etwas Zitrone(n) – Schale, geriebene
1 Prise Salz

Das Mehl in die Schüssel geben und den Zucker und Vanillinzucker drüberstreuen. Eine Mulde in die Mitte drücken und die Butter Flockenweise dazugeben.. 
Eigelb  in die Mulde geben, Zitronenschale und Salz dazu und alles  mit dem Knethaken oder den Händen verkneten. 
Den Teig zu einer runden Kugel formen ( Kraft in den Händen ist gefragt 😉 ) in einer geschlossenen Schüssel über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und Formen ausstechen (z.B. Sterne oder Herzen, Xmasbäumchen). Auf ein Blech mit Backpapier legen.


Das ganze mit Eigelb bestreichen und sofort anfangen zu verzieren. z.b. mit bunten Liebesperlen, Streusel, grober Zucker ect.


Bei 170°C für 15 Minuten backen.


 

Schokoli:

250 g Margarine
100 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
  75 g Mehl
250 g Speisestärke
  30 g Kakaopulver
  1 TL Zimt
  1 TL Kardamom
 gehackte  Mandeln

 etwas Puderzucker

Margarine,Puderzucker und Vanillezucker  mit einem Rühgerät schaumig rühren. 


Zimt, Kakao und Kardamom dazu geben und nach und nach Mehl und Stärkemehl mit der Hand unterkneten. Den Teig für eine halbe Stunde in Klarsichtfolie eingewickelt kalt stellen ( Kühlschrank oder Windfang).

Daraus formt kann man eine ca. 2 cm dicke Rolle und schneidet jeweils 1 cm dicke Scheiben ab. Diese werden dann zu Kugeln geform. Gebt jeweils etwas von den gehackten Mandeln mit dazu so das die Mandeln im inneren der Kugel sind. Alternativ kann man je nach Geschmack in die Kugel auch eine ganze Haselnuss einrollen. ( So ist die Traditionelle Form).


Bei 175°C werden die Schokoli 20 Minuten gebacken. Abgekühlt, zur  Dekoration noch mit Puderzucker bestäuben. 


Nussmakronen:

3         Eiweiß

200 g    Zucker
200 g    Haselnüsse, gemahlen

Eiweiß sehr steif schlagen, Zucker und Nussmehl langsam mit dem Teigschaber unterheben. Mit zwei Teelöffeln kleine Makronen auf das mit Backpapier belegte Backblech legen. Hier zu Lande geben einige die Makronen auf Obladen-kann man – muss aber nicht sein. Traditionell wird oben eine ganze Haselnuss eingedrückt – ich habe hierzu eine Mandel genommen und finde es sehr lecker ! Das Rezept könnt ihr auch abwandeln in dem ihr anstatt gemahlene Haselnüsse, gemahlene Mandeln verwendet.


Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Umluft) 15-20 Min. backen.

MERRY XMAS 🙂

Kochen/Deftiges

Toasties / English Muffins selbst gemacht ! Rezept YUMMY !


Heute habe ich ein ganz tolles Rezept für Euch. Esst ihr auch gerne diese Toasties die man in den Toaster steckt und dann nach belieben belegen kann ? Diese kann man ganz einfach selber machen !

Zutaten:

7g (1 Päckchen) Trockenhefe
2 Tassen warmes Wasser
100g Butter (geschmolzen)
1 Esslöffel  Zucker
1 Esslöffel Salz
6 Tassen Mehl
Maismehl grob  / Polenta (zum Bestäuben)

Gebt 2 Tassen warmes Wasser in eine große Schüssel, rührt die Hefe ein, gebt nach und nach den Zucker, Salz und die Butter dazu und zum Schluß die 6 Tassen Mehl. Hierzu nehme ich nicht die aller kleinste Kaffeklatsch-Tasse wo man vom Geschirr benutzt wenn Gäste eingeladen sind, sondern eine normal große Tasse .

Hebt das ganze nun vorsichtig unter und verknetet den Teig mit den Händen. Lasst den relativ geschmeidigen Teig ca. 10 Minuten abgedeckt stehen. Nehmt in heraus und knetet ihn mit den Händen nochmals kräftig durch.

Lasst ihn ca. 5 Minuten in Kugelform einfach liegen und fangt dann an den Teig in die Länge zu drücken und mit dem Nudelholz ca 0,5 cm dick auszurollen.
Nehmt nun ein Glas und stecht damit die Toasties aus.:


Bestreut dann Euer Backblech oder ein großes Schneidebrett mit groben Maismehl legt die English Muffins darauf und bestreut ebenfalls die obere Seite mit dem Mehl. Deckt das ganze mit einem Küchentuch ca. 30-45 Min. ab nehmt die Muffins runter auf ein frisches Blech ( oder entfernt das übrige Maismehl) und gebt sie 15 Minuten auf 200 Grad Umluft auf die mittlere Schiene in Euren Backofen.

 


Lasst die Muffins ca. 5 Min auf einem Rost auskühlen, schneidet sie auf, lasst sie wieder 5 min auskühlen und gebt sie dann in Euren Toaster – oder esst sie frisch ungetoastet. VOILA !


Wollt ihr die Toasties einfrieren weil es zu viele sind – absolut kein Problem, einfach ab damit in den Gefrierbeutel. Als kleiner Tipp -schneidet sie trotzdem vorher auf, somit braucht ihr sie später nicht mehr auftauen zu lassen, sondern könnt sie direkt in den Toaster tun

Guten Appetit 🙂 !! Video ? Hier:

 

Backen / Desserts, Kochen/Deftiges

DIY Selbstgemachter Frischkäse


Hallo Mädels – Lust auf selbst gemachtes?

heute zeige ich Euch, wie man ganz einfach Frischkäse selber machen kann.#

Alles was ihr benötigt sind:

– Buttermilch (1 Portion, 1 Becher)
– etwas Meerasalz nach Bedarf
– Kräuter nach Bedarf
– evtl – wenn Euch zu trocken..noch etwas saure Sahne.

Ihr fangt an Eure Buttermilch in einem Topf zu erhitzen ( vorzugsweise bei 70 Grad. Da man das aber bei unseren Herden nicht so gut erkennen kann…habt ihr 5 Stufen, nehmt Stufe 4-habt ihr 9, wie ich, nehmt ihr die 7.)




Nach kurzer Zeit setzt sich die Brühe etwas ab und ihr erkennt schon ganz deutlich Eure Frischkäseklümpchen.






Nun legt ihr ein Leinentuch, Käsemull, oder so wie ich ein Geschirrtuch über einen extra Topf oder anderes Gefäß  und darauf nochmal ( da ich keinen Käsemull hatte) ein Küchentuch.




Jetzt könnt ihr Euren Topf vom Herd nehmen, und gießt vorsichtig Euer Gebräu auf das Küchentuch, direkt in Euer Gefäß.

Lasst den Käse etwa 15 min abkühlen. Habt ihr mehr als 1 Becher Buttermilch benutzt, könnt ihr den Käse einfach herausheben. Habt ihr so wie ich, nur 1 Becher weil ihr nicht soviel benötigt, kratzt vorsichtig mit dem Löffel den Käse in eine kleine Schüssel.
Nun könnt ihr eine Prise Meersalz und Eure Kräuter ( evtl. Saure Sahne) darunter mischen.

Nach 30. Minuten im Kühlschrank könnt Ihr Euren selbstgemachten Frischkäse genießen.

Viel Spaß!!!!!