Hier habe ich ein Rezept für Euch, wie Euer Gänsebraten perfekt gelingt ! NICHT nur zu Weihnacht 🙂 !

Gänsebraten

Backofen auf 200° Umluft vorheizen. Die Gans innen und außen waschen, trocken tupfen, innen mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. 2 Äpfeln schälen (!) in die Gans geben (sie saugen das Fett auf und sind nicht zum Verzehr geeignet). Die Gans mit einem Hitzebeständigem Küchenzwirn zubinden und außen salzen und pfeffern.

Die Gans mit der Brust nach unten in den Bräter legen und ca. 375 ml heißes Wasser dazu gießen. Im Ofen (Mitte, Umluft auf 180° runter schalten) ca. 30 Min. garen (das Wasser sollte zu drei Vierteln verdampfen), dann die Gans umdrehen und 3-4- mal mit einer Gabel an Schenkel und Oberseite einstechen damit das Fett entweichen kann.
Das Suppengemüse putzen und grob zerschneiden, die Zwiebeln schälen und vierteln. Beides zur Gans geben.
Weitere 2-2 1/4 Std. garen. Bzw. merke …. pro Kilo 1 Std. im Ofen !
Ab und zu mit Bratenfett begießen.

15 Min vor dem raus tun, 1/8 l kaltes Wasser mit 1 TL Salz verrühren, die Gans damit bepinseln …so wird die Haut knusprig.
Gans aus dem Ofen nehmen. Bratensatz mit ca. 1/4 l Wasser ablöschen und mit dem Suppengrün durch ein Sieb passieren. Die Sauce nach Belieben mit Sahne oder Crème fraîche verfeinern. Die Äpfel von der Gans könnt ihr mit in die Soße pürieren oder einfach entfernen und weg tun.

Fertig !

Schmeckt am besten mit Wirsing oder Blaukraut und Knödeln !

LECKER !

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s