Faschingskrapfen Rezept

Für ca 16 Krapfen:

500 g Mehl
1 Würfel Hefe od. 1 P. Trockenhefe
200 ml Milch -lauwarm
10 g Salz
40 g Zucker
40 g Butter
1 Ei ( normal)
Frittieröl oder Palmin

Die Hefe in der Milch auflösen und mit etwas Zucker verrühren. Die Mischung 10 Minuten stehen lassen, bis die Hefe anfängt zu quillen.

Alle Zutaten, mit der Hefemischung ca. 10 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem nicht zu warmen Ort gehen lassen, ( Maximal 30 Grad) bis er sich verdoppelt hat. Vorher mit etwas Fett oder Öl bestreichen, damit er nicht austrocknet.

Nun ca. 50 Gramm schwere Kugeln formen und diese leicht platt drücken. Auf ein mit Mehl bestäubtes Blech setzen und wieder gehen lassen, bis sich die Kugeln verdoppeln.( ca 1 Std !) Ich gebe hierzu das Bleck bei 30 Grad in den Backofen.

Frittierfett auf ca. 160°C erhitzen. Die Berliner mit der Oberseite nach unten hineinlegen. Kurz warten, bis sich eine Kruste gebildet hat, danach umdrehen und so lange backen, bis die Unterseite goldbraun ist. Wenden und fertig backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Krapfen noch warm entweder in Zucker wälzen oder nach dem abkühlen mit Puderzucker bestäuben. Gefüllt wird traditionell in Franken mit Hiffenmarkmarmelade. Aber je nach Geschmack kann man mit einer Tülle auch andere Marmelade einspritzen.

Viel Spaß ! 😀

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s